Arbeit

Gesundheitsförderung und Prävention in der Arbeitswelt wird unter dem Begriff der "Betrieblichen Gesundheitsförderung" zusammengefasst. Kriterien wie Arbeitsort, Arbeitszeiten und Entlöhnung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit und die Lebensqualität in der Arbeitswelt. Die gesetzliche Grundlage in der Schweiz regelt die Arbeitsplatzsicherheit, die Unfallverhütung, die Vermeidung von Berufskrankheiten und verlangt grundsätzlich die Bewahrung der physischen und psychischen Gesundheit der Arbeitnehmenden. Die Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz wird vom Gesetz her jedoch nur sehr allgemein definiert.

”Es ist nicht die Frage, ob wir uns betriebliche Gesundheitsförderung leisten können. Sondern vielmehr die Frage, ob wir uns heute keine betriebliche Gesundheitsförderung leisten können”.